Kiezmagazin fürs Brandenburgische Viertel in Eberswalde





Kiez-Termine

Sonnabend, 23. Juni, 8-14 Uhr:
Tag der offenen Tür im Verkehrsgarten Eberswalde im WBG-Vereinshaus in der Havellandstraße 15. Weitere Infos

Donnerstag, 28. Juni, 10 Uhr:
Das Quartiersmanagement für das Brandenburgische Viertel lädt Vertreterinnen und Vertreter aus Einrichtungen und Institutionen des Viertels zum 1. Trägertreffen in die Aula der Grundschule Schwärzesee ein (Kyritzer Str. 29).

Dienstag, 3. Juli, 15 Uhr:
Das Quartiersmanagement für das Brandenburgische Viertel lädt ein zum Rundgang zur Besichtigung möglicher Flächen für Hundeauslaufplätze. Treffpunkt ist um 15 Uhr auf dem Potsdamer Platz.

Kulturbund Klub "Heinrich Mann" Cottbuser Str. 5a (hier mehr):
Malzirkel 7. u. 21.6., 14 Uhr
Handarbeiten 31.5., 12. u. 26.6., 14 Uhr
Foto-Club 12. u. 28.6., 18.30 Uhr
FG Ornithologie, 19.6., 18.30 Uhr
Klöppelgruppe 26.6., 14 Uhr

KANALTHEATER:
»2038 - die große Freiheit«
Wir erleben unseren ersten Tag in einer arbeitsfreien Gesellschaft. Eine Versuchsanordnung, ein Experiment. Was wirst du tun, wenn die Zukunft dir Freiraum gibt?
EXIL Am Bahnhof Eisenspalterei. Jeweils Freitag und Sonnabend am 22./23. und 29./30. Juni mehr

Eltern-Kind-Zentrum:
Mütter-Fitness-Gruppe Mo 9.30 Uhr, SV Motor Turnhalle, Potsdamer Allee 37
Krabbelgruppe Mi 9.30 - 11 Uhr, Bonhoeffer-Haus, Potsdamer Allee 35

WBG-Vereinshaus, Havellandstr. 15
Sportgruppe @ H15 Mo 18.30-20 Uhr
Offene Naehwerkstatt Mi 10-13 Uhr
Repair-Café & Six-to-Zero Fr 15/18 Uhr
Hebewerk e.V. im H15

WBG-Freizeitschiff:
Rommé, Skat ... Mo 14 Uhr
Handarbeitstreffen Do 13 Uhr
Prignitzer Str. 48

Gemeindezentrum:
Familiennachmittag dienstags, 16 - 17 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Potsdamer Allee 35
Familiensport, Di 15-16 Uhr, Do 15-16.30 Uhr, SV Motor Turnhalle, Potsdamer Allee 37

AWO Ortsverein Finow:
Frankfurter Allee 24
Nachmittag im Seniorenclub Mi 14 Uhr

Bürgerinitiative
Radwege in Eberswalde

Mitteilungen der Bürgerinitiative
Sammelstellen
Liste zum Ausdrucken

MAXE-Volltextsuche:
Kontakt zur

Feste und Feiern

Das Programm für den Kiez-Weihnachtsmarkt. Zum Vergrößern das Bild anklicken.

Kiez-Weihnachtsmarkt
Potsdamer Platz, 11. Dezember

10. Dezember: Fette Weihnachtsfeier im Zwischenraum H15

maxe. Der Weihnachtsmarkt im Brandenburgischen Viertel findet in diesem Jahr am Sonntag, dem 11. Dezember 2016 statt. Von 15 bis 18 Uhr sind große und kleine Gäste zum vorweihnachtlichen Bummel auf den Potsdamer Platz eingeladen.

Höhepunkte des kleinen Weihnachtsmarktes sind Kutschfahrten durch das Viertel und der Weihnachtsmann, der in Begleitung von Väterchen Frost den Markt besucht. Die kleinen Gäste können einem Märchenerzähler lauschen oder an einer Feuerschale Stockbrot backen. Außerdem sind alle Kinder zum gemeinsamen Plätzchenbacken eingeladen. An verschiedenen Ständen werden kleine Dinge zu kleinen Preisen angeboten und auch Weihnachtsgeschenke können gebastelt werden.

Der Weihnachtsmarkt im Brandenburgischen Viertel blickt auf eine 13-jährige Tradition zurück. Das Besondere an dem kleinen Markt ist, daß die meisten Angebote von sozialen Einrichtungen, Vereinen und Personen stammen, die im Brandenburgischen Viertel ansässig sind.

(8. Dezember 2016)

(zur Pressemitteilung der Stadtverwaltung)

Fette Weihnachtsfeier
Zwischenraum, 10. Dezember

Am 10. Dezember findet die gemeinsame Weihnachtsfeier des Hebewerk e.V., WandelBar, ALNUS und Tauschring statt. Ort ist der Zwischenraum H15 im WBG-Vereinshaus in der Havellandstraße 15 in Eberswalde.

Ihr seid alle herzlich eingeladen! Bringt eure Freunde, Familie, Freaks & Co. mit. Los geht’s offiziell um 16 Uhr. Zuvor gibt es ab 15 Uhr ein Schnupperschreibspiel (kreatives Schreiben zum Thema »Oh du fröhliche«).

Was gibt’s zu futtern/trinken?
Alnus bringt Glühwein (und Tannenzweige) mit, Ingo und Fabian machen Apfelpunsch, Heike und Achmed bringen etwas (syrisches?) veganes mit, Christoff organisiert Käseplatte mit Brot vom Globus. Progamm

  • 15 Uhr Schnupperschreibspiel mit Ulrike
  • Ab 16 Uhr Violine & Gitarre mit ehemaligen Musikern vom Brandenburgischen Landesorchester
  • Basteln für Kinder mit Daggi
  • Ulli und Tilla singen & machen Musik
  • Theaterstück mit Beata
  • Kurzgeschichten von Daniel
  • Lukas liest Peter Handke
  • Walnussknacken mit Schorti und Ingo
  • Verschenke-Ecke vom Tauschring

Die Räume sind ab 12 Uhr geöffnet. Die Räume müssen übrigens noch geschmückt werden. Fühlt euch frei dies zu tun. Es wäre toll, wenn ihr (ja genau du bist gemeint!) das Buffet noch bereichern könntet. Bitte meldet euch doch bei mir, wenn ihr noch etwas mitbringen wollt/könnt.

Ansonsten ist es wie immer im H15… Es wird, was ihr draus macht! Wir freuen uns mit euch zusammen zu feiern und auf ein engagiertes Jahr zurückzublicken.

Ulrike Gatz – 8. Dezember 2016


Hebewerk e.V.
Zwischenraum-Mail-Liste
Adresse: Zwischenraum H15/ Hebewerk e.V., Havellandstraße 15, 16227 Eberswalde




Nach einem Sturm mußte vor einem Jahr der 12. Weihnachtsmarkt kurzfristig abgesagt werden. Allerdings gab es dennoch mehrere provisorische Stände, die zahlreiches Publikum anzogen.

13. Kiez-Weihnachtsmarkt am 11. Dezember 2016:
Weihnachtsstollen gesichert

maxe. Auch in diesem Jahr wird es zum Kiez-Weihnachtsmarkt im Brandenburgischen Viertel einen Riesenweihnachtsstollen, gesponsert vom regionalen Bäckereibetrieb »Märkisch Edel« geben. Dies hat der Stadtverordnete Carsten Zinn mit dem Märkisch-Edel-Geschäftsführer Christian Kurth vereinbart.

Im Vorjahr mußte der Weihnachtsmarkt nach einem Unwetter leider ausfallen bzw. auf ein Provisorium reduziert werden. Der gesponserte Stollen wurde daraufhin in Kindereinrichtungen im Kiez verteilt.

In diesem Jahr soll es, um eine Pleite wie im Vorjahr zu vermeiden, einen »Plan B« als Schlechtwettervariante geben. Inzwischen steht das Programm. Demnächst soll es bei der Quartiersmanagerin Flyer mit dem Programm geben.

(19. November 2016)

Siehe auch: hier und hier (Pressemitteilung der Stadtverwaltung)




12. Kiez-Weihnachtsmarkt wurde
Opfer des Sturms

maxe. In der Nacht auf den 3. Advent und noch am Vormittag fegte ein Sturm über Eberswalde hinweg. Ein Teil der Stände, die nach dem Finower Weihnachtsmarkt am Sonnabend auf dem Gelände der Grundschule Finow darauf warteten, am Sonntagvormittag ins Brandenburgische Viertel transportiert zu werden, wurden umgeworfen und zerstört.

Statt der geplanten 15 bis 20 Stände, blieben nur 6, die schon am vortag auf dem Potsdamer Platz aufgebaut worden waren. Auf dem Platz scheiterte am Sonntagvormittag auch der Aufbau der Bühne. Das Dach und die Seitenplanen wurden immer wieder von Sturmböen erfaßt und umgeworfen.

Die Verantwortlichen um Sozialreferentin Barbara Bunge entschieden schließlich schweren Herzens, den 12. Kiez-Weihnachtsmarkt im Brandenburgischen Viertel kurzfristig abzusagen.

Als es Nachmittag wurde, war der Wind abgeflaut und sogar die Sonne ließ sich blicken. Trotz der Absage war eine »Notbesetzung« auf dem Potsdamer Platz geblieben und auch der Weihnachtsmann mit seinem Kollegen »Väterchen Frost«, der natürlich nur in Begleitung seines »Schneeflöckchens« auftaucht, begrüßten die vielen enttäuschten Gäste. Denn trotz der Absage kamen viele Menschen auf den Potsdamer Platz.

Zwar fehlte das Bühnenprogramm, aber zumindest für das leibliche Wohl war gesorgt. Es gab einen Stand mit Zuckerwatte, Bratäpfeln und allerlei weihnachtlichen Naschwaren, deftige Erbsensuppe aus der Gulaschkanone, zartes Weihnachtsgebäck vom Bonhoefferhaus, Bratwurst vom Grill, Borschtsch, Piroggen und andere russische Spezialitäten und nicht zuletzt Glühwein.

Für einen abgesagten Weihnachtsmarkt war es am Ende doch ziemlich voll und bis zum Dunkelwerden drängten sich die Leute um die wenigen Stände.

(13. Dezember 2015)




Die zehn neuesten Artikel im Direktzugriff:

17.06.2018 - Freie Fahrt in der Fritz-Weineck-Straße zum Artikel ...
15.06.2018 - Zonenboys und HVB kooperieren zum Artikel ...
09.06.2018 - Hartz-IV-Empfänger fordern: Mehr Kondome für Grünen-Politiker! zum Artikel ...
02.06.2018 - Neues Quartiersmanagement zum Artikel ...
18.05.2018 - Der Finower Wasserturm - eine ganz große Nummer zum Artikel ...
12.05.2018 - Pusteblumen-Invasion an der Prignitzer Straße zum Artikel ...
10.05.2018 - Quartiersmanagement nun extern zum Artikel ...
06.05.2018 - Stichwahl zum Landratsamt zum Artikel ...
05.05.2018 - Neue Bäume und Sträucher im Kiez zum Artikel ...
03.05.2018 - Saisonbeginn im Skatepark zum Artikel ...

Weitere Artikel siehe Online-Archiv ...


Alle MAXE-Ausgaben
im Archiv!

Alle Print-Ausgaben unserer Maxe-Kiezzeitung für das Brandenburgische Viertel, die in den Jahren 2012 bis 2014 an die Haushalte verteilt wurden, sind im Archiv abrufbar und können von interessierten Lesern noch einmal durchstöbert oder sogar ausgedruckt werden.

Hier ist der Link zum Archiv: Maxe-Printausgaben


Kiez im Kiez
 Bürgerzentrum  Bonhoefferhaus  Grundschule  Sportplatz  Potsdamer Platz  Frankfurter Allee  Brandenburger Allee
Themen
 Wohnen und Umwelt  Bildung und Erziehung  Stadtumbau und Abriß  Kulturelles  Leben und Natur  Feste und Feiern  Politik  Wahlergebnisse
Foto-Galerie
 Jahreszeiten  Abschiede
Mitmachen
 Service  Paule (Ratgeber)  Über uns  Print-Archiv  Online-Archiv

Eberswalde © 2015-2018 by Maxe-Team
Impressum

Seit 24.03.2015:
www.gratis-besucherzaehler.de