Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde

Regelmäßige Kiez-Termine

Kulturbund Klub "Heinrich Mann"
Cottbuser Str. 5a (hier mehr):
Malzirkel 1./3. Do 14 Uhr
Handarbeiten 2./4. Do 14 Uhr
Foto-Club 2. Di, letzt. Di 18.30 Uhr
FG Ornithologie 3. Di 18.30 Uhr
Klöppelgruppe 4. Dienstag 14 Uhr

Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ):
Mütter-Fitness-Gruppe
Mo 9.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37
Krabbelgruppe Mi 9.30 - 11 Uhr
Bonhoeffer-Haus, Potsdamer Allee

AWO Ortsverein Finow:
Nachmittag im Seniorenclub
Mi 14 Uhr, Frankfurter Allee 24

WBG-Vereinshaus, Havellandstr. 15:
Sportgruppe @ H15 Mo 18.30-20 Uhr
Offene Naehwerkstatt Mi 10-13 Uhr
Repair-Café & Six-to-Zero Fr 15 Uhr
Hebewerk e.V. im H15

Gemeindezentrum:
Familiennachmittag dienstags
16 - 17 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Potsdamer Allee 35
Familiensport, Di 15-16 Uhr
Do 15-16.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37

WBG-Freizeitschiff:
Rommé, Skat ... Mo 14 Uhr
Handarbeitstreffen Do 13 Uhr
Prignitzer Str. 48



Das repräsentativste Gebäude des Reimannviertels im Abendlicht.

Veranstaltungen

Mo, 20. Januar, 17 Uhr:
Sprecherrat Soziale Stadt, in »Maschas Galerie«, Potsdamer Allee 61
(Ausstellung »Die Platte neu auflegen«).

Do, 23. Januar, 14.30 bis 15.30 Uhr:
Netzwerk Gesunde Kinder
Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Alle Patinnen und ihre Familien sind herzlich
zu einem gemütlichen Austausch bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Es ist keine Anmeldung erforderlich.
Infos bei Tabea Westphal, Eltern-Kind-Zentrum BBV, 0176 5048 4461

Jeden Mittwoch ab 16.30 Uhr:
Frauen-Café
im Bürgerzentrum Schorfheidestr. 13
Alle Frauen und Kinder sind eingeladen sich in gemütlicher Runde zu Kaffee, Tee und Kuchen zu treffen. Ziel ist es, Frauen aus unterschiedlichen Ländern zusammenbringen und Ihnen einen Ort des Austausches und Miteinanders zu geben.



MAXE-Volltextsuche:
Kontakt zur


Die Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Eberswalde Die PARTEI Alternative für Umwelt und Natur hat für die Oktoberstadtverordnetenversammlung einen Beschlußantrag eingereicht, nach dem die Stadtveorordneten den Klimanotstand ausrufen sollen. Die Beschlußvorlage kann hier eingesehen werden.

Nun auch in Eberswalde:
Ausrufung des Klimanotstandes

maxe. Die Stadtfraktion Die PARTEI Alternative für Umwelt und Natur hat für die Oktobersitzung der Stadtverordneten vorgeschlagen, für die Stadt Eberswalde den Klimanotstand auszurufen. Der Fraktionsvorsitzende Mirko Wolfgramm erklärt dazu:

Die Stadt ist bereits seit 1995 Mitglied im »Klima-Bündnis europäischer Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder / Alianza del Clima e.V.« und steht damit in besonderer Verantwortung, die gemeinhin als »Klimakrise« bezeichneten Veränderungen in der Umwelt und ihre schwerwiegenden Folgen auf kommunaler Ebene als Aufgabe von höchster Priorität anzunehmen. Bei jeglichen Entscheidungen sollen ab sofort die Auswirkungen auf das Klima berücksichtigt werden.

Dazu soll bis Mitte 2020 das Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept von 2013 unter Einbeziehung der Einwohner entsprechend angepaßt werden.

Als Schwerpunkte sieht unsere Fraktion die Wärmeversorgung und die Wärmedämmung von Wohngebäuden, die Förderung des ÖPNV (Obus statt Diesel, Oberleitung statt Batterie) mit Verkürzung der Obus-Taktzeiten und Erweiterung des Spätangebots, neue Prioritäten in der Verkehrsentwicklung (Verkehrsvermeidung, ÖPNV vor Individualverkehr, Förderung von Rad- und Fußverkehr, Förderung eines flüssigen Verkehrs insbesondere zugunsten des ÖPNV). Fehlentwicklungen der letzten Jahre (bspw. in der Heegermühler Straße) sind zu korrigieren.

Als allgemeine Priorität in der Stadtentwicklung wird ein »Grünes Eberswalde« angestrebt. Dazu gehören neben dem Erhalt innerstädtischer Grünflächen u.a. Dach- und Fassadenbegrünungen sowie Grünkorridore durch die Stadt als Beitrag zum Artenschutz. Schließlich müssen die Klimaschutzmaßnahmen auch entsprechende Berücksichtigung im städtischen Haushalt erfahren.

(veröffentlicht am 10. Oktober 2019) >


Hier geht's zur Beschlußvorlage





Die zehn neuesten Artikel im Direktzugriff:

18.01.2020 - Warum bin ich vergänglich? (Zitat des Monats) zum Artikel ...
16.01.2020 - Willkommen auf der Janta-Insel zum Artikel ...
14.01.2020 - Erste Sitzung des Sprecherrates im neuen Jahr zum Artikel ...
01.01.2020 - Neujahrswunsch zum Artikel ...
30.12.2019 - Das allerletzte Thema zum Artikel ...
22.12.2019 - Betrachtungen einer Arbeitslosen zum Artikel ...
15.12.2019 - Kiez-Weihnacht auf dem Potsdamer Platz zum Artikel ...
08.12.2019 - Glaube und Tat (Zitat des Monats) zum Artikel ...
03.12.2019 - Weihnachtsmarkt in Eberswalde zum Artikel ...
24.11.2019 - Advent im Viertel zum Artikel ...

Weitere Artikel siehe Online-Archiv ...


Alle MAXE-Ausgaben
im Archiv!

Alle Print-Ausgaben unserer Maxe-Kiezzeitung für das Brandenburgische Viertel, die in den Jahren 2012 bis 2014 an die Haushalte verteilt wurden, sind im Archiv abrufbar und können von interessierten Lesern noch einmal durchstöbert oder sogar ausgedruckt werden.

Hier ist der Link zum Archiv: Maxe-Printausgaben


Kiez im Kiez
 Bürgerzentrum  Bonhoefferhaus  Grundschule  Sportplatz  Potsdamer Platz  Frankfurter Allee  Brandenburger Allee
Themen
 Wohnen und Umwelt  Bildung und Erziehung  Stadtumbau und Abriß  Kulturelles  Leben und Natur  Feste und Feiern  Politik  Wahlergebnisse
Foto-Galerie
 Jahreszeiten  Abschiede
Mitmachen
 Service  Paule (Ratgeber)  Über uns  Print-Archiv  Online-Archiv

Eberswalde © 2015-2020 by Maxe-Team
Impressum