Kiezmagazin für das Brandenburgische Viertel
in Eberswalde

Regelmäßige Kiez-Termine

Kulturbund Klub "Heinrich Mann"
Cottbuser Str. 5a (hier mehr):
Malzirkel 1./3. Do 14 Uhr
Handarbeiten 2./4. Do 14 Uhr
Foto-Club 2. Di, letzt. Di 18.30 Uhr
FG Ornithologie 3. Di 18.30 Uhr
Klöppelgruppe 4. Dienstag 14 Uhr

Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ):
Mütter-Fitness-Gruppe
Mo 9.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37
Krabbelgruppe Mi 9.30 - 11 Uhr
Bonhoeffer-Haus, Potsdamer Allee

AWO Ortsverein Finow:
Nachmittag im Seniorenclub
Mi 14 Uhr, Frankfurter Allee 24

WBG-Vereinshaus, Havellandstr. 15:
Sportgruppe @ H15 Mo 18.30-20 Uhr
Offene Naehwerkstatt Mi 10-13 Uhr
Repair-Café & Six-to-Zero Fr 15 Uhr
Hebewerk e.V. im H15

Gemeindezentrum:
Familiennachmittag dienstags
16 - 17 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Potsdamer Allee 35
Familiensport, Di 15-16 Uhr
Do 15-16.30 Uhr, SV Motor Turnhalle
Potsdamer Allee 37

WBG-Freizeitschiff:
Rommé, Skat ... Mo 14 Uhr
Handarbeitstreffen Do 13 Uhr
Prignitzer Str. 48



Das repräsentativste Gebäude des Reimannviertels im Abendlicht.

Veranstaltungen

Mo, 20. Januar, 17 Uhr:
Sprecherrat Soziale Stadt, in »Maschas Galerie«, Potsdamer Allee 61
(Ausstellung »Die Platte neu auflegen«).

Do, 23. Januar, 14.30 bis 15.30 Uhr:
Netzwerk Gesunde Kinder
Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Alle Patinnen und ihre Familien sind herzlich
zu einem gemütlichen Austausch bei Kaffee und Kuchen eingeladen. Es ist keine Anmeldung erforderlich.
Infos bei Tabea Westphal, Eltern-Kind-Zentrum BBV, 0176 5048 4461

Jeden Mittwoch ab 16.30 Uhr:
Frauen-Café
im Bürgerzentrum Schorfheidestr. 13
Alle Frauen und Kinder sind eingeladen sich in gemütlicher Runde zu Kaffee, Tee und Kuchen zu treffen. Ziel ist es, Frauen aus unterschiedlichen Ländern zusammenbringen und Ihnen einen Ort des Austausches und Miteinanders zu geben.



MAXE-Volltextsuche:
Kontakt zur



Gewachsene Natur nicht schön genug?
Bäume und Gräser bilden das perfekte Biotop - auch ohne Eingriffe des Menschen


maxe. Die Eberswalder Wohnungs- und Hausverwaltungsgesellschaft (WHG) und die Wohnungsgenossenschaft 1893 e.G. beabsichtigen als Eigentümer der Brachflächen an der Prignitzer Str. den nördlichen Zugang zum Brandenburgischen Viertel attraktiver zu gestalten. Nach Ansicht der großen Vermieter bietet dieser Quartierseingang kein schönes Bild und soll ökologisch mit neuen Anpflanzungen umgestaltet werden. Sowohl Herr Aßmann von der WHG als auch Herr Reinhardt von der 1893 bestätigten entsprechende Pläne auf der jüngsten Einwohnerversammlung. Dazu soll in nächster Zeit mithilfe von Experten ein Konzept erarbeitet werden. Das Problem dabei sei, wie Herr Reinhardt betonte, daß auf den entsprechenden Flächen so gut wie nichts wachse, jedenfalls nicht die Pflanzen und Bäume, die die Experten vorschlagen. Die Kiefern und Essigbäume sowie verschiedenste Gräser und Moose wachsen, wie man auf dem Foto sieht, jedoch sehr gut und in Eintracht

nebeneinander - ohne jede teure Einwirkung von außen. Die Öko-Experten empfehlen jedoch eine Zurückdrängung der Kiefer und wie Herr Reinhardt mitteilte, seien im Abschnitt Cottbuser Straße schon 60 Kiefern gefällt worden. Daß damit wertvoller Lebens- und Rückzugsraum für die Vogelwelt des Viertels wegfällt, wurde dabei offenbar übersehen. Die intelligenten Rabenvögel nutzen gerne die geschützten bewaldeten Innenhöfe als Schlaf- und Brutquartier. Bevor großflächig Kiefern abgeholzt werden und nicht sicher ist, ob andere Bäume auf diesem märkischen Boden überhaupt wachsen, sollten alle Auswirkungen auf Fauna und Flora, sowie das Mikroklima und den Schall- und Sichtschutz, den die Kiefern bieten, bedacht werden. Ein funktionierendes Biotop zu zerstören, ist eine Sache einer halben Stunde durch Bauarbeiter, aber es braucht Jahrzehnte, bis ein solches wiederhergestellt ist. Am Ende bezahlt der Bürger die Zeche.

(jg) - 28. Oktober 2019




Die zehn neuesten Artikel im Direktzugriff:

18.01.2020 - Warum bin ich vergänglich? (Zitat des Monats) zum Artikel ...
16.01.2020 - Willkommen auf der Janta-Insel zum Artikel ...
14.01.2020 - Erste Sitzung des Sprecherrates im neuen Jahr zum Artikel ...
01.01.2020 - Neujahrswunsch zum Artikel ...
30.12.2019 - Das allerletzte Thema zum Artikel ...
22.12.2019 - Betrachtungen einer Arbeitslosen zum Artikel ...
15.12.2019 - Kiez-Weihnacht auf dem Potsdamer Platz zum Artikel ...
08.12.2019 - Glaube und Tat (Zitat des Monats) zum Artikel ...
03.12.2019 - Weihnachtsmarkt in Eberswalde zum Artikel ...
24.11.2019 - Advent im Viertel zum Artikel ...

Weitere Artikel siehe Online-Archiv ...


Alle MAXE-Ausgaben
im Archiv!

Alle Print-Ausgaben unserer Maxe-Kiezzeitung für das Brandenburgische Viertel, die in den Jahren 2012 bis 2014 an die Haushalte verteilt wurden, sind im Archiv abrufbar und können von interessierten Lesern noch einmal durchstöbert oder sogar ausgedruckt werden.

Hier ist der Link zum Archiv: Maxe-Printausgaben


Kiez im Kiez
 Bürgerzentrum  Bonhoefferhaus  Grundschule  Sportplatz  Potsdamer Platz  Frankfurter Allee  Brandenburger Allee
Themen
 Wohnen und Umwelt  Bildung und Erziehung  Stadtumbau und Abriß  Kulturelles  Leben und Natur  Feste und Feiern  Politik  Wahlergebnisse
Foto-Galerie
 Jahreszeiten  Abschiede
Mitmachen
 Service  Paule (Ratgeber)  Über uns  Print-Archiv  Online-Archiv

Eberswalde © 2015-2020 by Maxe-Team
Impressum